Montag, den 27. April 2015   

Willkommen bei der DKP - Hamburg

Sonntag, den 26. April 2015
Kategorie: General
Wir rufen auf zur Teilnahme an den 1.-Mai-Demonstration der Gewerkschaften.

Mit dem Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ organisieren der DGB und seine Einzelgewerkschaften die Demonstrationen am diesjährigen Tag der Arbeit. Damit wird ein Fokus auf die sich rasant veränderte Arbeitswelt durch den intensiveren Einsatz von Computern und Netzen gesetzt. Stichworte sind Fabrik 4.0 oder Office 2.0. Dabei geht es aber weniger um die Gestaltung der Arbeit, sondern darum, die schon heute erkennbaren Folgen abzuwehren. Wissenschaftler gehen davon aus, dass in den nächsten zehn bis 15 Jahren rund 50 Prozent aller Berufe und das Normalarbeitsverhältnis verschwinden werden. An dessen Stelle tritt dann unter anderem der Solo-Selbstständige, der um jeden Auftrag und in Konkurrenz zu anderen kämpfen muss und gleichzeitig nicht von seiner Arbeit leben kann. Die Bundesregierung unterstützt diesen Prozess mit finanziellen Mitteln in Millionenhöhe ohne auf die Folgen einzugehen.

Kommt zur Maidemonstratibn des DGB

11:00 Uhr Rödingsmarkt

U-Bahnhof Rödingsmarkt / S-Bahn Stadthausbrücke

Sonntag, den 26. April 2015
Kategorie: General

"Wir werden die Fehler, die beim Bau der Elbphilharmonie gemacht wurden, nicht wiederholen." Olaf Scholz. 1. Bürgermeister Hamburg. Das ist  sehr löblich , aber auch hier gilt wohl: "Wenn einer, der mit Mühe kaum - Gekrochen ist auf einen Baum,  - Schon meint, daß er ein Vogel wär, -  So irrt sich der." (Wilhelm Busch).Deultlich wird  dies an den Acht Mythen rund um die Hamburger Olympia-Bewerbung.

Sonntag, den 26. April 2015
Kategorie: General

Gemeinsame Erklärung der Kommunistischen Parteien Griechenlands, Spaniens, Italiens und Maltas

Auf Initiative der KKE verurteilen die Kommunistischen Parteien aus vier europäischen Mittelmeerländern, die die größten Flüchtlings- und Migrantenströme aufnehmen, die Politik der EU und zeigen die Ursachen des Problems auf, sowie die Richtung des Kampfes der Kommunisten.

Sonntag, den 19. April 2015
Kategorie: General

Das ist der Pfennig. Aber wo ist die Mark?

 Die Tarifverhandlungen dieses Jahres haben es erneut gezeigt: Erfolge im Kampf um Bezahlung, Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen lassen sich nur im gemeinsamen Kampf durchsetzen. Zehntausende mussten in der Metall- und Elektroindustrie, bei der Post und im Öffentlichen Dienst zu Warnstreiks auf die Straße gehen, um wenigstens einen kleinen

Erfolg durchzusetzen. Selbst in der Chemieindustrie, in der Streik ein Fremdwort ist, musste zumindest mit Warnstreiks gedroht werden. Darin wird deutlich, dass Arbeiter und Angestellte und ihre Arbeitgeber bei der Verteilung der produzierten Werte in un- versöhnlichem Gegensatz zueinander stehen. Höherer Lohn schmälert den Profit. Da braucht man den Unternehmern nicht mit gerechtem Lohn und ähnlichem zu kommen.