Nazi Kundgebung in Buchholz

Dienstag, den 05. April 2016

Buchholzer Nazis hatten zum 03.04.2016 zu einer Kundgebung in der Innenstadt von Buchholz aufgerufen unter der Parole: „Asylflut stoppen“.

Bild HWB © DKP-Hamburg

Ein breites Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften, aller im Stadtrat vertretenen Parteien und weiterer Initiativen organisierten nicht weit von den Nazis entfernt eine Gegenkundgebung. Etwa 700 Menschen nahmen an der Kundgebung teil. 16 Nazis waren erschienen. In den Sozialen Medien reklamieren sie, dass keine Interessenten von der Polizei zu ihrem Versammlungsort gelassen wurden.  

Bürgermeisters Röhse (CDU) Bild HWB © DKP-Hamburg

Parteifahnen waren keine zusehen – ausser 2 DKP Fahnen. Ein Genosse ist aus der grossen Stadt nach Buchholz gekommen. Die Redebeiträge des Bürgermeisters Röhse (CDU) und von Bea Trampenau, Geschäftsführerin der Antifaschistischen Erholungs- und Begegnungsstätte „Heideruh“ wurden aufgezeichnet und sind hier abrufbar: