Pressemitteilung

Montag, den 11. April 2016

Kuratorium – Gedenkstätte Ernst Thälmann e. V

 Ernst Thälmann © GET-Hamburg

Das Kuratorium Gedenkstätte „Ernst Thälmann“ e. V. Tarpenbekstr. 66, 20251 Hamburg-Eppendorf, gedenkt aus Anlass des 130. Geburtstags am 16. April 2016 an den von den Nazis 1944 ermordeten Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) Am 16. April 2016 jährt sich der 130. Geburtstag von Ernst Thälmann. Thälmann war Vorsitzender der Kommunistischen Partei Deutschland (KPD), Abgeordneter der hamburgischen Bürgerschaft und Reichstagsabgeordneter für die KPD in Berlin und wurde am 20. August 1944 von den Faschisten im KZ Buchenwald (Thüringen) ermordet.

Der 130. Geburtstag ist für das Kuratorium „Gedenkstätte Ernst Thälmann“ e. V. Anlass an diesen Hamburger Arbeiter zu erinnern.

Seit 1946 wird vor dem ehemaligen Wohnhaus von Ernst Thälmann (heutige Gedenkstätte), Tarpenbekstr. 66, 20251 Hamburg-Eppendorf am 16. April seiner gedacht. In diesem Jahr lädt nach einer Kranzniederlegung vor dem Haus das Kuratorium um 15.00 Uhr in die Räume der Gedenkstätte zu Gesprächsrunden ein. Es wird um Themen der gegenwärtigen politischen Herausforderungen gehen. Das sind Anforderungen an die antifaschistischen und Friedensbewegungen, Kampf gegen die Ursachen die zahlreiche Menschen zur Flucht zwingen und weitere Unterstützung der Aktivitäten gegen TTIP und CETA besonders aus Sicht der und mit den Gewerkschaften.

Am 16. April ist die Gedenkstätte ab 10.00 Uhr für Besucher geöffnet. (Eintritt frei – Spende erwünscht)

Anläßlich des 130. Geburtstags von Ernst Thälmann wird am folgenden Tag eine Matinee am 17. April um 11.00 Uhr im Kabarett „Polittbüro“, Steindamm 45 (Nähe Hamburg-Hauptbahnhof) stattfinden. Folgende Künstler haben ihr Kommen zugesagt: Jane Zahn (Kabarettistin aus Brandenburg), Achim Bigus (Gitarre und Gesang aus Niedersachsen), Erich Schaffner (Rezitator, Gitarre und Gesang aus Hessen) und die Rapper One Step Ahead aus Hamburg (Eintritt 7 € erm. 5 €)