Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde

Hier finden Sie alles aus unserem Webangebot, was auf den aktuellen Seiten nicht verzeichnet ist.

 

<div id="news">

Seite 48 von 70
      Montag, den 04. November 2013

Die Kriegsflüchtlinge der Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ haben in den letzten Wochen viel Solidarität erfahren, so z.B nach dem St.Pauli Spiel, als 10000 Menschen durch den Stadtteil zogen und „Lampedusa is here to stay“ riefen. Am Samstag den 2. November gingen erneut über 10 000 Menschen auf die Straße. Der Hamburger Senat bleibt in seiner Haltung zu den Flüchtlingen uneinsichtig.

      Dienstag, den 29. Oktober 2013

Erklärung des Bezirksvorstandes der Deutschen kommunistischen Partei Hamburg

Seit mehr als einem halben Jahr kämpfen in Hamburg etwa 300 Menschen um ihr Recht, in Hamburg leben und arbeiten zu können. Sie sind 2011 vor dem Krieg in Libyen geflohen, der durch Staaten der NATO gezielt gegen die Regierung Gadaffis eskaliert worden war. Die derzeitige Politik des Senats der Stadt Hamburg, die sich durch Brutalität und Unmenschlichkeit gegenüber den Flüchtlingen auszeichnet, macht deutlich, dass dieser Krieg nicht für die Verwirklichung von Menschenrechten geführt wurde.

      Dienstag, den 15. Oktober 2013

Wir als DKP haben die Möglichkeit bekommen und selbstverständlich auch genutzt, uns am Tag der Offenen Tür des Bürgerhauses Langenhorn am5.Oktober darzustellen, gemeinsam mit all den anderen Organisationen, die das Bürgerhaus Langenhorn regelmäßig nutzen.

      Montag, den 07. Oktober 2013

der 2. Hamburger Veranstaltungsreihe „Bürgerliche Herrschaft in der Krise“

Eine Herausforderung für die antifaschistische Bewegung?

Am 4. Oktober fand die gut besuchte Auftaktveranstaltung (90 Teilnehmer) der von 11 Bündnisorganisationen getragenen 2. Hamburger Veranstaltungsreihe „Bürgerliche Herrschaft in der Krise“ als Podiumsdiskussion mit Susann Witt-Stahl, Markus Bernhardt und H.-P. Brenner statt (Sevim Dagdelen musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen).

</div>