Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde

Hier finden Sie alles aus unserem Webangebot, was auf den aktuellen Seiten nicht verzeichnet ist.

 

<div id="news">

Seite 56 von 66
      Montag, den 25. März 2013


Gedenkveranstaltung der Bezirksversammlung Wandsbek

Die vergessenen Opfer im ehemaligen Arbeitshaus Farmsen

Sie wurden zwangssterilisiert, kastriert oder es wurden Zwangsabtreibungen an ihnen vorgenommen. In Hamburg waren zwischen 1933 und 1945 etwa 24.000 Menschen von dieser, wie die Nazis es nannten, „Wohlfahrtspflege“ betroffen. Bestandteil dieses unmenschlichen Systems war das ehemalige Versorgungsheim Farmsen.

      Montag, den 25. März 2013

Unter der Überschrift „Farmsen macht sich Luft“ berichtet die Zeitung „Markt“ über den Plan des Senats, Flüchtlingsunterkünfte in Farmsen zu errichten (Auf dem Foto befindet sich eins der dafür vorgesehenen Häuser). Dagegen empört sich nicht die Bevölkerung, sondern der „örtliche Bürgerverein“, unterstützt vom CDU-Ortsvorsitzenden Olaf Böttger. Der hat angeblich nichts gegen Asylbewerber. „Allerdings muss auch Rücksicht benommen werden auf die Belange der Menschen, die im Stadtteil zu Hause sind“.

 

      Mittwoch, den 20. März 2013

Die Geschichte der Wehrmachtsdeserteure ist mit dem ehemaligen Truppenübungsplatz Höltigbaum eng verbunden. Von 1940 – 1945 wurden dort junge Soldaten erschossen, weil sie den mörderischen Krieg nicht mehr mitmachen wollten und dafür zum Tode verurteilt worden sind.

      Dienstag, den 12. März 2013

Ein Abend für Olga Benario

Mit mehr als fünfzig Besuchern war der Veranstaltungssaal des Stadteiltreffs A.G.D.A.Z. (Arbeitsgemeinschaft Deutsch-Ausländische Zusammenarbeit) im wandsbeker Stadtteil Steilshoop gut besucht. Seit 4 Jahren findet in dem Treff am 8. März, eine Veranstaltung zum internationalen Frauentag statt. In diesem Jahr war die Veranstaltung dem Leben von Olga Benario Prestes gewidmet.

</div>