Donnerstag, den 18. Dezember 2014   

Willkommen bei der DKP - Hamburg

Mittwoch, den 17. Dezember 2014
Kategorie: General

National Committee To Free The Cuban Five

Tues, December 17, 2014

THE CUBAN FIVE ARE FREE!!!

This morning, breaking news on all news agencies says that our three brothers, Gerardo Hernandez, Ramon Labanino, and Antonio Guerrero are free!!! According to the news, Alan Gross is flying back to the United States now, and President Obama will be speaking at about noon today, Eastern time, to announce that and further developments.

INCREDIBLE NEWS! This is a very short notice, just to let everyone know of this GREAT GREAT VICTORY!

Stay tuned for more details!

This victory is possible because of the years of struggle of the strength and determination of our brothers Gerardo, Antonio, Ramon, Fernando and Rene, and all the Cuban people, the struggle of people in the United States and around the world, of all the efforts to demand justice and freedom for the Cuban FIVE! The National Committee to Free the Cuban Five congratulates our brothers and the Cuban people in their victory! 16 Years of imprisonment could not break their spirit!

Mittwoch, den 17. Dezember 2014
Kategorie: General

Die Hamburger Friedensbewegung war am 13.Dezember wieder auf der Straße. Im Rahmen des "Friedenswinters", eines bündnisses zahlreicher Organisationen und Initiativen, fanden auch in Bochum und München Kundgebungen gegen Krieg und Militarismus statt. Die größte Demo war in Berlin mit 3.500 Teilnehmern. In Hamburg waren es nicht soviele, aber immerhin kamen ca. 700 Friedensbewegte am Kriegsklotz zusammen, um durch die Innenstadt zum Hansaplatz zu demonstrieren, wo die Abschlußkundgebung stattfand. Die Aktionen waren der Auftakt, der zum 70. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus am 08. Mai 2015 in eine zentrale Großdemonstration in Berlin münden soll. In dem Aufruf hieß es u.a.: "Wir brauchen die 1,35 Billionen Euro, die jedes Jahr für Rüstung ausgegeben werden,für die Überwindung von Hunger und Armut, für Ökologie und Bildung. Die globalen Herausforderungen, die uns und unseren Planeten Erde bedrohen sind ohne Abrüstung, ohne Frieden nicht zu bewältigen."

"Abrüstung für nachhaltige Entwicklung in Nord und Süd! Stopp von Rüstungsproduktion, Waffenhandel und Rüstungsexporten. Entwicklung von Konversionsprogrammen und aktive Waffenvernichtungen. Keine militärischen Interventionen! Stattdessen humanitäre Hilfe und offene Grenzen für die Flüchtlinge."

In Berlin ging die Demo zum Schloss Bellevue, wo so manche Parole gerufen wurde z.B. "Gauck, Gauck, der nichts taugt - außer für den Kriegsklamauk" Ein gelungener Auftakt für einen hoffendlich heißen Winter.

Mittwoch, den 17. Dezember 2014
Kategorie: General
Am letzten November Wochenende fand die Mitgliederversammlung der Bezirksorganisation Hamburg der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) statt. Michael Götze wurde als neuer Vorsitzender gewählt und Dirk Wilke wurde als stellvertretender Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Daneben wurden 13 weitere Genossinnen und Genossen in den Bezirksvorstand gewählt. Sie repräsentieren die ganze Bandbreite der Partei - vom Jugendlichen bis zum Rentner, vom Hafenarbeiter über den Angestellten bis zum Intellektuellen.
Freitag, den 12. Dezember 2014
Kategorie: General

Unterschriftensammlung für Tarifeinheit

 Bitte auf das obige Bild klicken

Dienstag, den 18. November 2014
Kategorie: General

Gut so! Volksbegehren für 9-jähriges Gymnasium gescheitert 

In der letzten Ausgabe der „Hamburger Utsichten“ hatten wir dazu aufgerufen, das Volksbegehren nach Einführung eines 9-jährigen Gymnasiums nicht zu unterschreiben. Nach unserer Meinung ging es den Initiatoren des Volksbegehrens in erster Linie nicht um bessere Lernbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler, sondern um die Sicherung der Vorteile einer Gruppe von Gymnasiasten gegenüber der großen Zahl der Schülerinnen und Schüler an den Stadtteilschulen.,

 Wir begrüßen es deshalb sehr, dass die Initiative die erforderliche Unterstützung in der Bevölkerung nicht erreicht hat. Statt der notwendigen 69.000 haben nur rd. 45.000 Hamburgerinnen und Hamburger das Volksbegehren unterschrieben. Offenbar waren viele Menschen in Hamburg genau wie wir skeptisch, dass die Wiedereinführung des 9-jährigen Gymnasiums ein richtiger Schritt zur Lösung der Probleme im Hamburger Bildungswesen ist.

Mittwoch, den 12. November 2014
Kategorie: General

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen bei der Deutschen Bahn

 Der Lokführerstreik ist (vorerst) zu Ende.

Ja, es war in den letzten Tagen unbequem oder gar fast unmöglich mit der Bahn das gewünschte Ziel zu erreichen. Manche Unbequemlichkeiten mussten in Kauf genommen werden. Dennoch, die GdL streikte auch für unsere Interessen, für das Recht, die tariflichen Arbeitsbedingungen auch mittels Streik durchzusetzen.

 Obwohl das Arbeitsgericht und das Landesarbeitsgericht die Rechtmäßigkeit des Streiks festgestellt haben, geht die Hetze gegen die Kolleginnen und Kollegen weiter. Die Konzern-Medien und selbst öffentliche Rundfunk- und Fernsehanstalten behaupten weiterhin, dass die Lokomotivführer ihr Streikrecht „missbrauchen“. Streiks sollen nur legitim sein, wenn sie keinen ernsthaften Schaden anrichten. Aber nur dadurch kann Druck auf den Arbeitgeber ausgeübt werden. Ein Streik, der nichts bewirkt, ist sinnlos und kann zu keinem Erfolg führen.